So 16. Oktober
16.00 Uhr Schlosskirche Preis: 22 €

Bach um vier 

Leipzig anno 1726

Solisten
Capella Augustina Andreas Spering (Leitung und Moderation)

Die über 200 Kantaten von Johann Sebastian Bach gehören auf dem Gebiet der Vokalmusik zum Weltkulturerbe. Im Konzertsaal und in Gottesdiensten werden sie jedoch kaum mehr gespielt. Dirigent Andreas Spering bietet daher seit 2011 mit der Konzertreihe ›Bach um vier‹ die Möglichkeit, Bachs Kantatenwerk im atmosphärisch passenden Rahmen der Schlosskirche neu zu erleben. Für die neue Folge hat Spering zwei Leipziger Kantaten aus dem Jahr 1726 ausgewählt. Für die Kantate ›Ich armer Mensch, ich Sündenknecht‹ BWV 55 hatte Bach vermutlich auf eine frühere (verschollene) Passion zurückgegriffen. Zugleich weist sie in ihrer Ausdruckstiefe auf seine ›Matthäus-Passion‹ voraus. Die Kantate ›Ich will den Kreuzstab gerne tragen‹ BWV 56 gehört zu den bekanntesten Vokalwerken Bachs, der sich hier von einem unbekannten Textdichter zu einer erhabenen Musik und zugleich bildhaften Klangsprache inspirieren ließ.

Johann Sebastian Bach (1685–1750)
›Ich armer Mensch, ich Sündenknecht‹ BWV 55, Kantate zum 22. Sonntag nach Trinitatis

›Ich will den Kreuzstab gerne tragen‹ BWV 56, Kantate zum 19. Sonntag nach Trinitatis

Spielstätte

St Maria Von Den Engeln
Schlosskirche