Sa 20. August
20.00 Uhr Schloss Augustusburg Preise D: 59 / 47 / 44 / 33 / 20 / 10 €

2022 

Auf der Jagd nach Liebe

Sophie Harmsen (Celia)
David Fischer (Fileno)
Ylva Sofia Stenberg (Amaranta)
Bruno Taddia (Conte Perrucchetto)
Karolina Bengtson (Nerina)
N.N. (Lindoro)
Daniel Ochoa (Melibeo)
Capella Augustina
Andreas Spering

›Wenn ich eine gute Oper hören will, gehe ich nach Esterháza.‹ Mit diesen Worten verbeugte sich einmal keine Geringere als Kaiserin Maria Theresia vor dem Opernkomponisten Joseph Haydn. Denn vor allem dank seiner abwechslungsreichen Buffo-Stücke hatte er das Schloss Eszterháza zu einem Opernmekka gemacht. Zu seinen erfolgreichsten Würfen gehörte ›La fedeltà premiata‹ (Die belohnte Treue). 1781 wurde mit diesem zündenden Liebesverwirrspiel, bei dem die Jagdgöttin Diana für ein Happy End sorgt, das nach einem Brand wiedereröffnete Opernhaus in Eszterháza eingeweiht. Nach einer erfolgreichen Aufführungsserie fiel das Werk dann lange in einen Dornröschenschlaf – bis es 1968 dank des Kölner Haydn-Instituts wieder wachgeküsst wurde. Und weil Dirigent Andreas Spering schon immer eine ansteckende Leidenschaft für die Opern Haydns besitzt, kann es angesichts der konzertanten Aufführung von ›La fedeltà premiata‹ nur lauten: ›Wenn ich eine gute Oper hören will, gehe ich nach Brühl.‹

Joseph Haydn (1732–1809)
›La fedeltà premiata‹
Dramma pastorale giocoso Hob. XXVIII:10

Spielstätte

Schloss Augustusburg
Schloss Augustusburg