So 15. August
20.00 Uhr Ehrenhof von Schloss Augustusburg Preise: 29 / 19 €

Ausverkauft

2021 

In Shakespeares Geist

Boulanger Trio

›So interpretiert zu werden, ist wohl für jeden Komponisten ein Wunschtraum.‹ Diesen Satz, mit dem sich einmal Wolfgang Rihm vor dem Boulanger Trio verbeugt hat, hätten garantiert auch Haydn & Co. unterschrieben. Das Hamburger Klaviertrio ist nämlich genauso eine Instanz für die Moderne wie für die Musik des 18. und 19. Jahrhunderts. Mit über 40 Werken war Haydn enorm produktiv auf dem Gebiet des Klaviertrios. Sein Es-Dur-Opus entstand während seiner zweiten England-Reise, wo er als ›Shakespeare der Musik‹ gefeiert wurde. An den Geist in Shakespeares ›Hamlet‹ soll immerhin Carl Czerny bei Beethovens Klaviertrio op. 70 Nr. 1 gedacht haben – weshalb es seitdem den berühmten Titel ›Geistertrio‹ trägt. Und wenngleich Schumann im Gegensatz zu seinem ›Hausfreund‹ Haydn nicht so fleißig war, gehören seine ›Vier Fantasiestücke‹ op. 88 doch zu den wertvollsten Würfen für diese Besetzung.

Joseph Haydn (1732–1809)
Trio E-Dur Hob. XV:28 für Klavier, Violine und Violoncello

Robert Schumann (1810–1856)
›Fantasiestücke‹ a-Moll op. 88 für Klavier, Violine und Violoncello

Ludwig van Beethoven (1770–1827)
Trio D-Dur op. 70 Nr. 1 für Klavier, Violine und Violoncello ›Geistertrio‹

Dieses Konzert findet unter freiem Himmel statt. Bitte statten Sie sich regensicher aus, falls der Wetterbericht entsprechend aufällt. Sollte das Konzert aufgrund von Unwetter abgesagt oder vor der Pause abgebrochen werden müssen, besteht die Möglichkeit einer Rückerstattung des Ticketwerts.

Zugang zum Konzertgelände: ab 19 Uhr über das Parktor am Mayersweg (Nordseite des Schlosses).

Beachten Sie bitte unbedingt die am Konzerttag geltenden Corona-Regeln.