Brühler Schlosskonzerte in der Unesco-Welterbeestätte Schloss Augustusburg

Haydns Orpheus

Sa 26.08.2017   19.30 Uhr
So 27.08.2017   19.30 Uhr
Haydn-Festival   Schloss Augustusburg, Treppenhaus

Haydns Orpheus

Johanna Winkel, Euridice (Sopran)   Robin Tritschler, Orfeo (Tenor)   Thomas Bauer, Creonte (Bass)   Sunhae Im, Genio (Sopran)   Augustina vocale   Capella Augustina   Andreas Spering

Joseph Haydn (1732–1809)
„L’Anima del Filosofo ossia Orfeo ed Euridice“ Hob. XXVIII:13


Haydns letzte Oper basiert auf dem Orpheus-Mythos wie ihn Ovid in seinen „Metamorphosen“ erzählt. Doch anders als Monteverdis und Glucks Erfolgswerke nach dem gleichen Sujet stand Haydns Adaption unter keinem glücklichen Stern. Das von dem Impressario John Gallini für das Londoner King’s Theatre 1791 nach einem italienischen Libretto in Auftrag gegebene Werk konnte nicht in Szene gehen, weil Querelen zwischen König Georg III. und dem Prince of Wales eine Produktion vereitelten. Erst 1951 (!) fand die erste Aufführung statt – in Florenz mit Maria Callas und Boris Christoff unter der Leitung von Erich Kleiber. Dabei weiß man eigentlich bis heute nicht, ob Haydn die Oper tatsächlich vollendet hat. Was er hinterlassen hat, ist aber auf jeden Fall ein Höhepunkt seines gesamten Schaffens und für eine konzertante Aufführung bestens geeignet.


Preise D: 75 / 65 / 55 / 45 / 25 / 15 €
inkl. Feuerwerk


Haydn’s last opera is based on the Orpheus myth as told by Ovid in his “Metamorphoses”. Unlike Monteverdi’s and Gluck’s successful works on the same theme, Haydn’s adaptation seems ill-fated. One version based on an Italian libretto and commissioned from the impressario John Gallini for the King’s Theatre in London in 1791 couldn’t be staged, as quarrelling between King George III and the Prince of Wales had blocked production. Not until 1951(!) did the first performance take place, in Florence with Maria Callas and Boris Christoff under the direction of Erich Kleiber. What’s more, it remains unknown to this day if Haydn had actually completed the opera or not. What he left behind, however, is certainly a high point in his craft as a whole and best suited for a concertante performance.


» zurück… » Konzertkarten Sa 26.08. » Konzertkarten So 27.08.