So 16. August
20.00 Uhr Schloss Augustusburg Preise B: 40 / 33 / 30 / 21 / 12 / 7 €

Haydn-Festival 

Romantische Traumreise

Boulanger Trio

Bei Wiener Klassik denkt man sofort an Sinfonie und Streichquartett. Dabei war DIE ureigenste Wiener Gattung des späten 18. und frühen 19. Jahrhunderts eigentlich das Klaviertrio. Diesem besonders innovativen, weil unreglementierten, ›Stiefkind‹ der Musikgeschichte haben sich die Musikerinnen des Boulanger Trios verschrieben, eine der wenigen Fulltime-Klaviertrio-Formationen weltweit, die Publikum und Presse durch leidenschaftliches Spiel und intelligente Interpretationen gleichermaßen begeistert. In Brühl ist das Boulanger Trio mit drei absoluten Schlüsselwerken der Gattung zu Gast: Joseph Haydns Londoner High-Society-Unterhaltung mit ihrem ›shocking‹ rustikalen Schlusssatz ›in the German Style‹, Beethovens ebenso rasanter wie gewollt ›geisterhafter‹ Trio-Aufbruch ins 19. Jahrhundert und die Trio-Fantasien des jungen Robert Schumann, die in eine zauberhafte Klanglandschaft zu entführen scheinen.

Joseph Haydn (1732–1809)
Trio Es-Dur Hob. XV:29 für Klavier, Violine und Violoncello

Robert Schumann (1810–1856)
›Fantasiestücke‹ a-Moll op. 88 für Klavier, Violine und Violoncello

Ludwig van Beethoven (1770–1827)
Trio D-Dur op. 70 Nr. 1 für Klavier, Violine und Violoncello ›Geistertrio‹

Spielstätte

Schloss Augustusburg
Schloss Augustusburg