Fr 23. August
20.00 Uhr Schloss Augustusburg Preise C: 49 / 37 / 34 / 23 / 14 / 9 €

Haydn-Festival 

Ankunft und Abschied

Hofkapelle München
Rüdiger Lotter (Violine und Leitung)

Kurfürsten gibt es in München schon lange nicht mehr – aber die Hofkapelle München ist auch ohne einen wirklichen Dienstherren aus dem Musikleben Bayerns nicht mehr wegzudenken. Das 1992 gegründete Originalklang-Ensemble unter der Leitung des Barockgeigers Rüdiger Lotter hat es sich zum Ziel gesetzt, das reiche Musikleben zwischen 1600 und 1850 wieder lebendig zu machen. Einer der wichtigen Komponisten aus dem Wirkungskreis der historischen Münchener Hofkapelle war Christian Cannabich, der von Mozart als ›guter Freund‹ bezeichnet wurde. Noch bevor Mozart und Cannabich in Mannheim Freundschaft schlossen, komponierte Wolfgang Amadeus seine Oper ›La finta giardiniera‹, deren frisch-fröhliche Ouvertüre bereits die ganze Raffinesse des 18-Jährigen erkennen ließ. Nur drei Jahre zuvor entstand Haydns berühmte ›Abschiedssinfonie‹, an die sich eine der schönsten Anekdoten der Musikgeschichte knüpft.

CHRISTIAN CANNABICH (1731–1798)
Sinfonie F-Dur Nr. 64

WOLFGANG AMADEUS MOZART (1756–1791)
Concertone C-Dur KV 190

Ouvertüre zu ›La finta giardiniera‹ KV 196

JOSEPH HAYDN (1732–1809)
Sinfonie fis-Moll Hob. I:45 ›Abschiedssinfonie‹

Spielstätte

Schloss Augustusburg
Schloss Augustusburg