Fr 18. August
20.00 Uhr Schloss Augustusburg Preise C: 47 / 37 / 32 / 23 / 14 / 9 €

Haydn-Festival 

Neue Wege, alte Bekannte

Kristian Bezuidenhout (Hammerklavier)
Capella Augustina
Andreas Spering

Mit gleich zwei Neuerungen wartet das Haydn-Festival am Eröffnungsabend auf: Erstmals haben wir einen Künstler eingeladen, sich an drei Abenden in Folge zu präsentieren. In Brühl ist er ein alter Bekannter – und ein Publikumsliebling: Kristian Bezuidenhout, geboren 1979 in Südafrika, aufgewachsen in Australien, ausgebildet u.a. in New York, heute in England lebend, ist „Artist in Residence“ des Haydn-Festivals 2017. Die „Bescheidenheit“, die er in seinem Namen trägt, spiegelt sich in der sympathischen und unprätentiösen Art, die er als Gesprächspartner an den Tag legt. Als Musiker sind seine Talente alles andere als „bescheiden“. Kristian Bezuidenhout ist ein exzellenter Interpret auf historischen Tasteninstrumenten, zumal auf dem Hammerklavier, das er zurzeit wohl wie kaum ein anderer in der Welt „zum Sprechen“ bringen kann. Begleitet von der Capella Augustina spielt er zum Auftakt bei uns Mozarts letztes Klavierkonzert. Dazu gibt es Haydns „Oxford-Sinfonie“ und – Neuerung Nr. 2 – eine Uraufführung: Insgesamt zehn Kompositionsaufträge wollen wir in den nächsten Jahren vergeben, jeweils für ein Orchesterstück, das sich mit dem Werk Joseph Haydns auseinandersetzt. Von dem Kölner Komponisten Wilfried Maria Danner, der einst bei Henze, Ligeti, Messiaen und Berio in die Lehre ging, kommt das erste Werk der Serie.

Wilfried Maria Danner (*1956)
„DJ Joseph…“, Orchesterfantasie
Uraufführung – Kompositionsauftrag des Haydn-Festivals

Wolfgang Amadeus Mozart (1756–1791)
Konzert Nr. 27 B-Dur KV 595 für Klavier und Orchester

Joseph Haydn (1732–1809)
Sinfonie G-Dur Hob. I:92 „Oxford“

Der Kompositionsauftrag an Wilfried Maria Danner wurde durch die C. L. Grosspeter Stiftung ermöglicht.

Spielstätte

Schloss Augustusburg
Schloss Augustusburg

Das könnte Sie auch interessieren

Mi 16. August
14.15–17.15 Uhr
18.30–21.30 Uhr
Galerie am Schloss

Eintritt frei

Do 17. August
13.35-16.35 Uhr
17.35-18:55 Uhr
Galerie am Schloss

Eintritt frei

Fr 18. August
11.15-13.15 Uhr Galerie am Schloss

Eintritt frei

Sa 19. August
So 20. August