Brühler Schlosskonzerte in der Unesco-Welterbeestätte Schloss Augustusburg

2013

Januar 2013

So 20.01.2013   16.00 Uhr

Kantaten 2

Hannah Morrison, Sopran   Raffaele Pé, Alt   Jan Kobow, Tenor   Michael Adair, Bass   Capella Augustina   Andreas Spering

Johann Sebastian Bach (1685–1750)
„Meine Seufzer, meine Tränen“ BWV 13, Kantate zum zweiten Sonntag nach Epiphanias

„Herr, wie du willt, so schicks mit mir“ BWV 73, Kantate zum dritten Sonntag nach Trinitatis

Februar 2013

So 17.02.2013   16.00 Uhr

Cellosuiten

Christophe Coin, Violoncello

Johann Sebastian Bach (1685–1750)
Cellosuite Nr. 2 d-Moll BWV 1008

Cellosuite Nr. 4 Es-Dur BWV 1010

Mai 2013

Sa 11.05.2013   20.00 Uhr

Polterabend

Capella Augustina   Andreas Spering

Wolfgang Amadeus Mozart (1756–1791)
Serenade D-Dur KV 250 (248b) ›Haffner-Serenade‹

Sinfonie Nr. 35 D-Dur KV 385 ›Haffner-Sinfonie‹

So 12.05.2013   19.30 Uhr

Polterabend

Capella Augustina   Andreas Spering

Wolfgang Amadeus Mozart (1756–1791)
Serenade D-Dur KV 250 (248b) ›Haffner-Serenade‹

Sinfonie Nr. 35 D-Dur KV 385 ›Haffner-Sinfonie‹

Fr 24.05.2013   20.00 Uhr

Musik für Gott

Dufay Ensemble Freiburg

Giovanni Pierlugi Palestrina (1514?–1594)
Missa ›Regina coeli‹

Jacobus Vaet (1529–1567)
Hymnus ›Aurea luce‹

Orlando di Lasso (1532–1594)
Quartus Psalmus poenitentialis ›Miserere mei, Deus‹

Josquin Desprez (1450?–1521)
Motette ›Tu solus, qui facis mirabilia‹

Orlando di Lasso
Quintus Psalmus poenitentialis ›De profundis clamavi‹

Jacobus Vaet
Magnificat sexti toni

Sa 25.05.2013   20.00 Uhr

Der Reiz des Fremden

Matthias Kirschnereit, Klavier

Wolfgang Amadeus Mozart (1756–1791)
Sonate A-Dur KV 331 (300i) für Klavier ›Alla Turca‹

Claude Debussy (1862–1918)
›Images‹, Premier Livre für Klavier: ›Reflets dans l’eau‹ – ›Hommage à Rameau‹ – ›Mouvement‹

Felix Mendelssohn Bartholdy (1809–1847)
›Lied ohne Worte‹ B-Dur op. 67 Nr. 3 für Klavier

›17 Variations sérieuses‹ d-Moll op. 54 für Klavier

Franz Schubert (1797–1828)
Sonate a-Moll D 845 für Klavier

So 26.05.2013   11.00 Uhr

Die wilde Welt der Oper

Christiane Linke, Sopran   KinderOrchester NRW   Witolf Werner

60 Kinder im Alter von 8 bis 14 Jahren bilden das KinderOrchester NRW. Sie laden ein in die wilde Welt der Oper. Mit einer Ouvertüre geht es hier traditionell los: Sie stellt schon eine Geschichte vor, noch bevor die Sänger auf die Bühne kommen. Was könnte eine solche Geschichte in Tönen besser vorführen als Rossinis verrückte Ouvertüre zur verrückten Komödie über den ›Barbier von Sevilla‹? Anschließend erzählen die Sängerinnen und Sänger Geschichten auf ihre Art: Sie singen, und zwar Arien, mal kunstvoll, mal eingängig, aber immer spannend. Denn schließlich geht es um die wichtigen Themen des Lebens: Um Liebe, um Geschäfte, um Verwechslungen und Verwirrungen. Dazu passt, dass die Sopranistin Christiane Linke gleich in mehreren Rollen zu erleben sein wird. Den lehrreichen und amüsanten Schnelldurchgang durch die Welt der Oper mit dem KinderOrchester NRW, das sich seit 2007 mit Kinder- und Familienkonzerten im Ruhrgebiet einen Namen gemacht hat, moderiert dessen Dirigent Witolf Werner.

Geeignet für Familien mit Kindern ab 6 Jahren.

So 26.05.2013   19.30 Uhr

Der Reiz des Fremden

Matthias Kirschnereit, Klavier

Wolfgang Amadeus Mozart (1756–1791)
Sonate A-Dur KV 331 (300i) für Klavier ›Alla Turca‹

Claude Debussy (1862–1918)
›Images‹, Premier Livre für Klavier: ›Reflets dans l’eau‹ – ›Hommage à Rameau‹ – ›Mouvement‹

Felix Mendelssohn Bartholdy (1809–1847)
›Lied ohne Worte‹ B-Dur op. 67 Nr. 3 für Klavier

›17 Variations sérieuses‹ d-Moll op. 54 für Klavier

Franz Schubert (1797–1828)
Sonate a-Moll D 845 für Klavier

Juni 2013

Sa 08.06.2013   20.00 Uhr

Markenzeichen Barock

Dorothee Oberlinger, Blockflöte   Das Neue Orchester   Anton Steck, Violine und Leitung

Antonio Vivaldi (1678–1741)
Sinfonia für Streicher und Basso continuo zur Oper ›L’Olimpiade‹ RV 725

Concerto F-Dur op. 10 Nr. 1 RV 433 ›La tempesta di mare‹ für Blockflöte, Streicher und Basso continuo

Concerto D-Dur RV 208 ›Il grosso Mogul‹ für Violine, Streicher und Basso continuo

Concerto Es-Dur op. 8 Nr. 5 RV 253 ›La tempesta di mare‹ für Violine, Streicher und Basso continuo

Concerto C-Dur RV 443 für Flautino, Streicher und Basso continuo

Concerto G-Dur RV 151 ›Concerto alla Rustica‹ für Streicher und Basso continuo

So 09.06.2013   19.30 Uhr

Markenzeichen Barock

Dorothee Oberlinger, Blockflöte   Das Neue Orchester   Anton Steck, Violine und Leitung

Antonio Vivaldi (1678–1741)
Sinfonia für Streicher und Basso continuo zur Oper ›L’Olimpiade‹ RV 725

Concerto F-Dur op. 10 Nr. 1 RV 433 ›La tempesta di mare‹ für Blockflöte, Streicher und Basso continuo

Concerto D-Dur RV 208 ›Il grosso Mogul‹ für Violine, Streicher und Basso continuo

Concerto Es-Dur op. 8 Nr. 5 RV 253 ›La tempesta di mare‹ für Violine, Streicher und Basso continuo

Concerto C-Dur RV 443 für Flautino, Streicher und Basso continuo

Concerto G-Dur RV 151 ›Concerto alla Rustica‹ für Streicher und Basso continuo

Sa 22.06.2013   20.00 Uhr

Händel in Rom

Raimund Nolte, Bass   Batzdorfer Hofkapelle

Georg Friedrich Händel (1685–1759)
Sinfonia B-Dur HWV 339 für 2 Violinen und Basso continuo

Cantata ›Dalla guerra amorosa‹ HWV 102 für Bass und Basso continuo

Cantata ›Cuopre tal volta il cielo‹ HWV 98 für Bass, 2 Violinen und Basso continuo

Cantata ›Spande ancor a mio dispetto‹ HWV 165 für Bass, 2 Violinen und Basso continuo

Arcangelo Corelli (1653–1713)
Triosonate A-Dur op. 3 Nr. 12

Triosonate C-Dur op. 4 Nr. 1 für 2 Violinen und Basso continuo

Sonate d-Moll op. 5 Nr. 12 ›La Follia‹ für Violine und Basso continuo

So 23.06.2013   19.30 Uhr

Händel in Rom

Raimund Nolte, Bass   Batzdorfer Hofkapelle

Georg Friedrich Händel (1685–1759)
Sinfonia B-Dur HWV 339 für 2 Violinen und Basso continuo

Cantata ›Dalla guerra amorosa‹ HWV 102 für Bass und Basso continuo

Cantata ›Cuopre tal volta il cielo‹ HWV 98 für Bass, 2 Violinen und Basso continuo

Cantata ›Spande ancor a mio dispetto‹ HWV 165 für Bass, 2 Violinen und Basso continuo

Arcangelo Corelli (1653–1713)
Triosonate A-Dur op. 3 Nr. 12

Triosonate C-Dur op. 4 Nr. 1 für 2 Violinen und Basso continuo

Sonate d-Moll op. 5 Nr. 12 ›La Follia‹ für Violine und Basso continuo

Juli 2013

Sa 06.07.2013   20.00 Uhr

Mozarts Väter

Le Concert Lorrain

Johann Christian Bach (1735–1782)
Quintett D-Dur op. 11 Nr. 6 für Flöte, Oboe, Violine, Viola und Violoncello

Wolfgang Amadeus Mozart (1756–1791)
Quartett F-Dur KV 370 (386b) für Oboe, Violine, Viola und Violoncello

Quartett D-Dur KV 285 für Flöte, Violine, Viola und Violoncello

Johann Christian Bach
Quartett B-Dur für Oboe, Violine, Viola und Violoncello

Joseph Haydn (1732–1809)
Divertimento G-Dur Hob. IV:9* für Flöte, Violine und Violoncello

So 07.07.2013   19.30 Uhr

Mozarts Väter

Le Concert Lorrain

Johann Christian Bach (1735–1782)
Quintett D-Dur op. 11 Nr. 6 für Flöte, Oboe, Violine, Viola und Violoncello

Wolfgang Amadeus Mozart (1756–1791)
Quartett F-Dur KV 370 (386b) für Oboe, Violine, Viola und Violoncello

Quartett D-Dur KV 285 für Flöte, Violine, Viola und Violoncello

Johann Christian Bach
Quartett B-Dur für Oboe, Violine, Viola und Violoncello

Joseph Haydn (1732–1809)
Divertimento G-Dur Hob. IV:9* für Flöte, Violine und Violoncello

Sa 13.07.2013   20.00 Uhr

Vivaldi und Frankreich

Accademia per Musica   Christoph Timpe, Violine und Leitung

Antonio Vivaldi (1678–1741)
Concerto E-Dur op. 8 Nr. 1 RV 269 für Violine, Streicher und Basso continuo ›La Primavera‹

François Couperin (1668–1733)
Triosonate h-Moll ›Le Parnasse ou l’Apothéose de Corelli‹

Antonio Vivaldi
Concerto e-Moll RV 133 für Streicher und Basso continuo

Jean-Marie Leclair (1697–1764)
Konzert g-Moll op. 10 Nr. 6 für Violine, Streicher und Basso continuo

Antonio Vivaldi
Sinfonia zur Serenata ›La Sena festeggiante‹ RV 693

So 14.07.2013   11.00 Uhr

Dr. Bammels verflixte Dimensionsmaschine

Frank Dukowski, Schauspiel   Pindakaas Saxophon Quartett

Vorhang auf für das Pindakaas Saxophon Quartett und den verrückten Wissenschaftler Dr. Antonius Bammel. Dessen ›ultrabahnbrechende, allumfassende 4-D-Maschine‹ wird mit Musik angetrieben. Die vier Pindakaas-Saxophonisten spielen Morgenstimmung ein und schon zwitschern Vögel, die Sonne geht auf und die Frühstücks-Cornflakes duften. Doch dann stimmt irgendwas mit dem Klang nicht mehr und die Maschine droht unbrauchbar, wenn nicht sogar lebensgefährlich zu werden. Und ausgerechnet jetzt ruft auch noch Chef Gerstensack an und verlangt von Dr. Bammel, endlich die Gelddimension zu erforschen. Eine aufregende musikalische Reise durch Zeit und Raum beginnt – zu den Schmetterlingen, in die Ritterzeit, den Orient und am Ende gar ins Weltall.

Geeignet für Familien mit Kindern ab 5 Jahren.

So 14.07.2013   19.30 Uhr

Vivaldi und Frankreich

Accademia per Musica   Christoph Timpe, Violine und Leitung

Antonio Vivaldi (1678–1741)
Concerto E-Dur op. 8 Nr. 1 RV 269 für Violine, Streicher und Basso continuo ›La Primavera‹

François Couperin (1668–1733)
Triosonate h-Moll ›Le Parnasse ou l’Apothéose de Corelli‹

Antonio Vivaldi
Concerto e-Moll RV 133 für Streicher und Basso continuo

Jean-Marie Leclair (1697–1764)
Konzert g-Moll op. 10 Nr. 6 für Violine, Streicher und Basso continuo

Antonio Vivaldi
Sinfonia zur Serenata ›La Sena festeggiante‹ RV 693

August 2013

Fr 23.08.2013   20.00 Uhr

Schubert und seine Vorbilder

Chouchane Siranossian, Violine   Capella Augustina   Andreas Spering

Joseph Haydn (1732–1809)
Sinfonie D-Dur Hob. I:61

Wolfgang Amadeus Mozart (1756–1791)
Konzert Nr. 3 G-Dur KV 216 für Violine und Orchester

Franz Schubert (1797–1828)
Sinfonie Nr. 5 B-Dur D 485

Sa 24.08.2013   20.00 Uhr

Trios vom Dreigestirn

Haydn Piano Trio

Joseph Haydn (1732–1809)
Trio C-Dur Hob. XV:27 für Klavier, Violine und Violoncello

Wolfgang Amadeus Mozart (1756–1791)
Trio B-Dur KV 502 für Klavier, Violine und Violoncello

Ludwig van Beethoven (1770–1827)
Trio B-Dur op. 97 ›Erzherzog-Trio‹ für Klavier, Violine und Violoncello

So 25.08.2013   20.00 Uhr

Dreimal Königsklasse

Quatuor Cambini Paris

Wolfgang Amadeus Mozart (1756–1791)
Streichquartett C-Dur KV 465 ›Dissonanzen-Quartett‹

Joseph Haydn (1732–1809)
Streichquartett G-Dur op. 77 Nr. 1 Hob. III:81

Ludwig van Beethoven (1770–1827)
Streichquartett G-Dur op. 18 Nr. 2

Mo 26.08.2013   20.00 Uhr

Erste Blütezeit der Sinfonie

Capella Augustina   Andreas Spering

Wolfgang Amadeus Mozart (1756–1791)
Ouvertüre zur Oper ›Idomeneo, Rè di Creta‹ KV 366

Joseph Haydn (1732–1809)
Sinfonie C-Dur Hob. I:82 ›Der Bär‹

Ludwig van Beethoven (1770–1827)
Sinfonie Nr. 2 D-Dur op. 36

Di 27.08.2013   20.00 Uhr

Paris-Kairo-Express

Capella Cracoviensis   Jan Tomasz Adamus

Joseph Haydn (1732–1809)
Sinfonie D-Dur Hob. I:85 ›La Reine‹

Wolfgang Amadeus Mozart (1756–1791)
Vier Zwischenakte aus ›Thamos, König in Ägypten‹ KV 345 (336a)

Joseph Haydn
Divertimento F-Dur Hob. II:23

Wolfgang Amadeus Mozart
Sinfonie Nr. 31 D-Dur KV 297 (300a) ›Pariser Sinfonie‹

Mi 28.08.2013   20.00 Uhr

Götterboten

Karl Kaiser, Flöte   La Stagione Frankfurt   Michael Schneider

Joseph Haydn (1732–1809)
Sinfonie Es-Dur Hob. I:43 ›Merkur‹

Johann Christian Bach (1735–1782)
Konzert D-Dur Warb C 79 für Flöte und Orchester

Carl Friedrich Abel (1723-1787)
Sinfonie Es-Dur op. 7 Nr. 6

Wolfgang Amadeus Mozart (1756–1791)
Sinfonie Nr. 21 A-Dur KV 134

Do 29.08.2013   20.00 Uhr

Der Bach Haydns

Dmitry Sinkovsky, Violine   Orquesta Barroca de Sevilla   Christophe Coin, Violoncello und Leitung

Joseph Haydn (1732–1809)
Konzert G-Dur Hob. VIIa:4 für Violine und Streicher

Carl Philipp Emanuel Bach (1714–1788)
Sinfonie h-Moll Wq 182 Nr. 5 ›Hamburger Sinfonie Nr. 5‹

Konzert A-Dur Wq 172 für Violoncello, Streicher und Basso continuo

Wolfgang Amadeus Mozart (1756–1791)
Divertimento B-Dur KV 137 (125b) für 2 Violinen, Viola und Bass

Fr 30.08.2013   20.00 Uhr

Haydn und Schubert

Evgeni Koroliov, Klavier

Joseph Haydn (1732–1809)
Sonate F-Dur Hob. XVI:23 für Klavier

Andante con variazioni f-Moll Hob. XVII:6 für Klavier

Sonate C-Dur Hob. XVI:50 für Klavier

Franz Schubert (1797–1828)
Sonate A-Dur D 959 für Klavier

Sa 31.08.2013   19.00 Uhr

Wahre Treue

Krystian Adam, Il Conte Errico   Raffaella Milanesi, Rosina   Ana Maria Labin, La Baronessa Irene   Colin Balzer, Il Marchese Ernesto   Johannes Weisser, Villotto   Hannah Morrison, Lisetta   Jan Kobow, Masino   Jakob Spering, Il piccolo figlio di Rosina   Capella Augustina   Andreas Spering

Joseph Haydn (1732–1809)
›La vera Costanza‹ Hob. XXVIII:8
Dramma giocoso per musica in drei Aufzügen

Sa 31.08.2013   19.30 Uhr

Haydns Entdecker

Christian Dietz, Tenor   nuovo aspetto   Michael Dücker, Laute und Leitung

Georg Reutter der Jüngere (1708–1772)
Sinfonia D-Dur für Streicher und Basso continuo

›Dal nostro nouvo aspetto‹ aus der Festa teatrale ›Alessandro il Grande‹ für Tenor, Salterio, 2 Violinen und Basso continuo

Joseph Haydn (1732-1809)
Streichquartett op. 2 Nr. 2 Hob. III:8, Bearbeitung für Laute und Streicher in D-Dur

Georg Reutter der Jüngere
›Dura legge a chi t’adora‹ aus der Festa teatrale ›Archidamia‹ für Tenor, Archileuto, Salterio und Basso continuo

Pizzicato a-Moll (Fragment eines Violinkonzertes) für Violine solo, Streicher und Basso continuo

›Del pari infeconda‹ aus der Azione sacra per musica ›La Betulia liberata‹ für Tenor, Salterio, 2 Violinen und Basso continuo

›Se a l’incauto‹ aus dem Componimento sacro ›La Morte d’Abele‹ für Tenor, Salterio und Basso continuo

Joseph Haydn
Sinfonie C-Dur Hob. I:60 ›Il Distratto›, Bearbeitung für Harfe und Streicher

Georg Reutter der Jüngere
›Fra deserti› aus dem Oratorio ›La Divina Provvidenza in Ismaele› für Tenor, Salterio, 2 Violinen und Basso continuo

Sinfonia g-Moll zur Azione sacra per musica ›La Betulia liberata‹ für Streicher und Basso continuo

›Venga l’Età› aus der Festa di camera ›La Magnanimita di Alessandro› für Tenor, Salterio, Streicher und Basso continuo

Sa 31.08.2013   19.30 Uhr

Haydn schreibt Briefe

Peter Tonger, Lesung   Rebecca Maurer, Hammerklavier   Armin Raab, Moderation

Joseph Haydn (1732–1809)
Briefe an Maria Anna von Grenzinger

Aufzeichnungen aus den Londoner Notizbüchern

Sonate Es-Dur Hob. XVI:49 für Klavier

Capriccio C-Dur Hob. XVII:4 für Klavier

Sätze aus Sinfonien in Bearbeitung für Klavier

Sa 31.08.2013   19.30 Uhr

Wer hat Angst vor Joseph Haydn?

Scott Fields String Feartet

Scott Fields (*1956)
Re-Imagination der ›Sonnenquartette‹ op. 20 von Joseph Haydn

Suncore Five f-Moll

Suncore Six A-Dur

Suncore Two C-Dur

Suncore Three g-Moll

Suncore Four D-Dur

Suncore One Es-Dur

Sa 31.08.2013   22.00 Uhr

Finale: Feuerwerk

Festliche Höhepunkte jeder Schlosskonzerte-Saison sind die Feuerwerke im Schlosspark. Alljährlich kommen Tausende von Menschen ins hochsommerliche Brühl, um ein Spektakel zu erleben, das eine Jahrhunderte alte Tradition hat: Im 18. Jahrhundert, zu Lebzeiten Haydns, entstanden die Feuerwerke mit ihrer pyrotechnischen Vielfalt und Innovation, wie wir sie heute kennen. Bei den Brühler Feuerwerken, die synchron zu Musik Joseph Haydns erstrahlen, verwandeln unterschiedliche Lichtfiguren den Himmel über Schloss Augustusburg in ein einzigartiges Kunstwerk. Zusätzlich sorgt eine besondere Beleuchtung des Schlossparks für eine feierliche Atmosphäre. Der Eintritt zu den Feuerwerken ist im Kartenpreis der am selben Tag vorangehenden Konzerte im Schloss, in der Schlosskirche, der Galerie am Schloss und im Max Ernst Museum bereits enthalten. Einzelkarten für die Feuerwerke sind im Vorverkauf sowie am jeweiligen Veranstaltungstag an den Eingängen zum Schlosspark erhältlich (am Kuckuckstor ab 18 Uhr / am Mayersweg ab 20.15 Uhr). Die Park-Tore werden um 21 Uhr geöffnet.

Joseph Haydn (1732–1809)
Presto aus der Ouvertüre D-Dur Hob Ia:7

Andante aus der Sinfonie C-Dur Hob. I:90

Vivace assai aus der Ouvertüre zur Oper ›L’isola disabitata‹ g-Moll Hob. Ia:13

Allegro assai aus der Sinfonie A-Dur Hob. I:59 ›Feuer‹

Finale.Vivace aus der Sinfonie D-Dur Hob. I:101 ›Die Uhr‹

September 2013

So 01.09.2013   19.00 Uhr

Wahre Treue

Krystian Adam, Il Conte Errico   Raffaella Milanesi, Rosina   Ana Maria Labin, La Baronessa Irene   Colin Balzer, Il Marchese Ernesto   Johannes Weisser, Villotto   Hannah Morrison, Lisetta   Jan Kobow, Masino   Jakob Spering, Il piccolo figlio di Rosina   Capella Augustina   Andreas Spering

Joseph Haydn (1732–1809)
›La vera Costanza‹ Hob. XXVIII:8
Dramma giocoso per musica in drei Aufzügen

So 01.09.2013   19.30 Uhr

Haydns Entdecker

Christian Dietz, Tenor   nuovo aspetto   Michael Dücker, Laute und Leitung

Georg Reutter der Jüngere (1708–1772)
Sinfonia D-Dur für Streicher und Basso continuo

›Dal nostro nouvo aspetto‹ aus der Festa teatrale ›Alessandro il Grande‹ für Tenor, Salterio, 2 Violinen und Basso continuo

Joseph Haydn (1732-1809)
Streichquartett op. 2 Nr. 2 Hob. III:8, Bearbeitung für Laute und Streicher in D-Dur

Georg Reutter der Jüngere
›Dura legge a chi t’adora‹ aus der Festa teatrale ›Archidamia‹ für Tenor, Archileuto, Salterio und Basso continuo

Pizzicato a-Moll (Fragment eines Violinkonzertes) für Violine solo, Streicher und Basso continuo

›Del pari infeconda‹ aus der Azione sacra per musica ›La Betulia liberata‹ für Tenor, Salterio, 2 Violinen und Basso continuo

›Se a l’incauto‹ aus dem Componimento sacro ›La Morte d’Abele‹ für Tenor, Salterio und Basso continuo

Joseph Haydn
Sinfonie C-Dur Hob. I:60 ›Il Distratto›, Bearbeitung für Harfe und Streicher

Georg Reutter der Jüngere
›Fra deserti› aus dem Oratorio ›La Divina Provvidenza in Ismaele› für Tenor, Salterio, 2 Violinen und Basso continuo

Sinfonia g-Moll zur Azione sacra per musica ›La Betulia liberata‹ für Streicher und Basso continuo

›Venga l’Età› aus der Festa di camera ›La Magnanimita di Alessandro› für Tenor, Salterio, Streicher und Basso continuo

So 01.09.2013   19.30 Uhr

Haydn schreibt Briefe

Peter Tonger, Lesung   Rebecca Maurer, Hammerklavier   Armin Raab, Moderation

Joseph Haydn (1732–1809)
Briefe an Maria Anna von Grenzinger

Aufzeichnungen aus den Londoner Notizbüchern

Sonate Es-Dur Hob. XVI:49 für Klavier

Capriccio C-Dur Hob. XVII:4 für Klavier

Sätze aus Sinfonien in Bearbeitung für Klavier

So 01.09.2013   19.30 Uhr

Wer hat Angst vor Joseph Haydn?

Scott Fields String Feartet

Scott Fields (*1956)
Re-Imagination der ›Sonnenquartette‹ op. 20 von Joseph Haydn

Suncore Five f-Moll

Suncore Six A-Dur

Suncore Two C-Dur

Suncore Three g-Moll

Suncore Four D-Dur

Suncore One Es-Dur

So 01.09.2013   22.00 Uhr

Finale: Feuerwerk

Festliche Höhepunkte jeder Schlosskonzerte-Saison sind die Feuerwerke im Schlosspark. Alljährlich kommen Tausende von Menschen ins hochsommerliche Brühl, um ein Spektakel zu erleben, das eine Jahrhunderte alte Tradition hat: Im 18. Jahrhundert, zu Lebzeiten Haydns, entstanden die Feuerwerke mit ihrer pyrotechnischen Vielfalt und Innovation, wie wir sie heute kennen. Bei den Brühler Feuerwerken, die synchron zu Musik Joseph Haydns erstrahlen, verwandeln unterschiedliche Lichtfiguren den Himmel über Schloss Augustusburg in ein einzigartiges Kunstwerk. Zusätzlich sorgt eine besondere Beleuchtung des Schlossparks für eine feierliche Atmosphäre. Der Eintritt zu den Feuerwerken ist im Kartenpreis der am selben Tag vorangehenden Konzerte im Schloss, in der Schlosskirche, der Galerie am Schloss und im Max Ernst Museum bereits enthalten. Einzelkarten für die Feuerwerke sind im Vorverkauf sowie am jeweiligen Veranstaltungstag an den Eingängen zum Schlosspark erhältlich (am Kuckuckstor ab 18 Uhr / am Mayersweg ab 20.15 Uhr). Die Park-Tore werden um 21 Uhr geöffnet.

Joseph Haydn (1732–1809)
Presto aus der Ouvertüre D-Dur Hob Ia:7

Andante aus der Sinfonie C-Dur Hob. I:90

Vivace assai aus der Ouvertüre zur Oper ›L’isola disabitata‹ g-Moll Hob. Ia:13

Allegro assai aus der Sinfonie A-Dur Hob. I:59 ›Feuer‹

Finale.Vivace aus der Sinfonie D-Dur Hob. I:101 ›Die Uhr‹

Sa 28.09.2013   18.00 Uhr

Mozart in Brühl

Marieke Spaans, Hammerklavier   Mitglieder des Schuppanzigh-Quartetts: Anton Steck, Violine / Christian Goosses, Viola / Werner Matzke, Violoncello

Wolfgang Amadeus Mozart (1756–1791)
Sonate e-Moll KV 304 für Violine und Klavier

Divertimento Es-Dur KV 563 für Violone, Viola und Violoncello

Duo G-Dur KV 423 für Violine und Viola

Quartett g-Moll KV 478 für Klavier, Violine, Viola und Violoncello

November 2013

So 03.11.2013   16.00 Uhr

Kantaten

Ilse Eerens, Sopran   Henriette Gödde, Alt   Robert Buckland, Tenor   Felix Schwandtke, Bass   Capella Augustina   Andreas Spering, Leitung und Moderation

Johann Sebastian Bach (1685–1750)
›Mache dich, mein Geist, bereit‹ BWV 115, Kantate zum 22. Sonntag nach Trinitatis

›Christus, der ist mein Leben‹ BWV 95, Kantate zum 16. Sonntag nach Trinitatis

Dezember 2013

So 01.12.2013   16.00 Uhr

Triosonaten

Michael Schmidt-Casdorff, Traversflöte   Chouchane Siranossian, Violine   Markus Möllenbeck, Violoncello und Moderation   Gerald Hambitzer, Cembalo

Johann Sebastian Bach (1685–1750)
Sonate G-Dur BWV 1038 für Flöte, Violine und Basso continuo

Triosonate c-Moll für Traverse, Violine und Basso continuo aus ›Ein Musicalisches Opfer‹ BWV 1079